EMV – gerechte Planung, was bedeutet das ?

In erster Linie muss bei EMV-verträglichen Systemen, das Gesamtverständnis aller Einzelkomponenten und deren mögliche Wechselwirkungen und gegenseitigen Beeinflussungen vorhandenen sein.

Diese Kenntnisse sind heute, zu einer Zeit in der ständig neue Erzeugnisse und Systeme auf den Markt kommen besonders wichtig.

Die elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) der Systeme untereinander ist die Voraussetzung, dass

  • starkstromtechnische Installationen
  • Informationsverarbeitende Systeme und
  • funktechnische Kommunikation
  • zur gleichen Zeit und am gleichen Ort betrieben werden können.

    Wohl jedem sind die so genannten „Elektrischen Phänomene" schon aufgefallen, wenn plötzlich

  • die Beleuchtung flackert,
  • der Bildschirm flimmert oder
  • der PC seinen Dienst ganz versagt.
  • In den meisten Fällen sind die Ursachen dafür in der Art und Weise des Netzaufbaus und der Leitungsverlegung zu suchen.

    Durch fachkundige Planung bzw. Beurteilung Ihrer Anlagen sind solche Störungen zu vermeiden und selbst gewaltige Naturereignisse wie Blitzeinschläge in ihrem Schadensausmaß einzugrenzen.

    Zur Vermeidung von Elektronikschäden und deren Folgekosten, die mittlerweile die wirtschaftliche Dimension von Brandschäden erreicht haben, hat der Verband der Schadenversicherer für erfahrene Fachleute eine spezielle Zertifizierung ins Leben gerufen und in einer Veröffentlichung an die Versicherer übergeben.

    Unser Büro zählt mit zu den ersten Planungsbüros in Deutschland, die auf diese Zertifikation (Stand: Oktober 2001) verweisen können.

    Die speziellen Leistungen, die sich erst im sicheren und fehlerfreien Zusammenwirken aller elektrischen Systeme offenbaren, hat unser Büro schon seit längerer Zeit umgesetzt.
    Die größten Vorteile für den Nutzer der Anlagen sind dort entstanden, wo unsere Kenntnisse schon zu Beginn der Planungsphase einfließen konnten.
    Besonders einleuchtend kann bereits am Beispiel der Erdungsanlage im Fundament auf die spätere Schutzwirkung vor Überspannungen Einfluss genommen werden.

    Unser Büro hat deshalb bei den meisten Bauten, die in der Referenzliste ausgewiesen sind, die Aufträge als Komplettleistung übernommen.
    Im Einzelnen sind darunter folgende Anlagenteile zu verstehen:

  • Mittel- und Niederspannungsschaltanlagen
  • Installationsanlagen
  • Kommunikations- und Datentechnik
  • Blitzschutz- und Überspannungstechnik
  • Beleuchtungstechnik
  • Sicherheitstechnik nach VdS-Standard
    (EMA, BMA, RWA, Türsteuerungs- und Visualisierungstechnik)
  • Medizin- und Laborausrüstungen
  • Gebäudeleittechnik
  • Solaranlagen
  • Für Rückfragen stehen Ihnen unsere E-Mail-Info und die Telefonverbindungen auf der Startseite zur Verfügung.